Zum Hauptinhalt springen

Das BayCHINA

Bayerisch-chinesische Wissenschaftskooperation

Seit mehr als 35 Jahren steht der Freistaat Bayern, auch im Kontext der Partnerschaft mit der Provinz Shandong (1987) und der Provinz Guangdong (2004), in Kontakt mit China. Diese bilateral gefestigte Beziehung erzielte viele Erfolge des wirtschaftlichen, kulturellen und wissenschaftlichen Austausches. Über 270 Kooperationsabkommen bayerischer Hochschulen mit chinesischen Hochschulen im Jahr 2022 dokumentieren das große Interesse Bayerns an der chinesischen Wissenschaft wie auch umgekehrt.

Die Attraktivität des Wissenschaftsstandortes Bayern für chinesische Forschende und Hochschulen wird nicht nur durch die zahlreichen Hochschulkooperationen, sondern auch durch die Anzahl chinesischer Studierender in Bayern bestätigt, die sich unverändert auf hohem Niveau hält und inzwischen die Marke von 7.400 Studierenden (WS 2020/2021) überschritten hat.

Unser Auftrag

Als Reaktion auf das gestiegene Interesse bayerischer Hochschulen und Forschender an akademischen Kooperationen mit China wurde das Bayerische Hochschulzentrum für China (BayCHINA) in Absprache zwischen den bayerischen Rektorenkonferenzen (Universität Bayern e.V. und Hochschule Bayern e.V.) und dem Bayerischem Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst im Jahr 2007 an der Universität Bayreuth mit dem Ziel eingerichtet, die akademischen Beziehungen zwischen China und Bayern zu stärken.

Diesem Auftrag folgend unterstützt und fördert das BayCHINA die konkrete Begegnung zwischen Studierenden und Forschenden beider Regionen, begleitet und berät Kooperationen in Forschung & Lehre, pflegt Kontakte zu chinesischen Wissenschaftsinstitutionen und fungiert als Informations-, Vernetzungs- und Kontaktstelle.

 

Ansprechpartner

Geschäftstelle Bayreuth

 

Philipp Dengel
Geschäftsführung
Tel: +49 (0) 921 55 54 56
Fax: +49 (0) 921 55 54 65
philipp.dengel[at]baychina.de

Dr. Peng Kuang
Projektmanager
Tel: +49 (0) 921 55 54 57
Fax: +49 (0) 921 55 54 65
peng.kuang[at]baychina.de

Sabine Hacke
Sekretariat
Tel: +49 (0) 921 55 54 55
Fax: +49 (0) 921 55 54 65
sabine.hacke[at]baychina.de

Sabine Sünkel
Förderprogramme
Tel: +49 (0) 921 55 54 54
Fax: +49 (0) 921 55 54 65
sabine.suenkel[at]baychina.de

Huanan Zheng
Podcast 'PingPang-Talk'
Tel: +49 (0) 921 55 54 57
Fax: +49 (0) 921 55 54 65
huanan.zheng[at]baychina.de

Michael Malzer
Landeskundekurse SinoZert
Tel: +49 (0) 931 31 86124
michael.malzer[at]uni-wuerzburg.de

 

Liaisonbüro Beijing

 

Xiaowei Song
Büroleiterin
xiaowei.song[at]baychina.de

Long Cheng
Projektleiterin
long.cheng[at]baychina.de

 

Direktorium

 

Prof. Dr. Sascha Müller-Feuerstein
Präsident
Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach
 

Prof. Dr. Michael Lackner
Senior Professor Sinologie, IKGF Managing Director
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
 

Prof. Dr. mult. Wolfgang Mastnak
Hochschule für Musik und Theater München
Beijing Normal University
 

Prof. Dr. Reinhard Meckl (Sprecher des Direktoriums)
Lehrstuhl für Internationales Management
Universität Bayreuth 

 

Beirat

 

Anne Köster 
Referat China, Naher und Mittlerer Osten, Türkei
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWI)

Dr. Karin Lobinger
Referat F.4, EU-Angelegenheiten, Internationalisierung
Bayerisches Staatministerium für Wissenschaft u. Kunst (StMWK)

Susanne Otte
Abteilung P21, Deutsche Studienangebote in Europa, Asien und Zentralasien
Deutscher Akademischer Auslandsdienst (DAAD)

Janina Steinle
Bereich: Volks- und Außenwirtschaft, Nordamerika, China
Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. (vbw)

Josef Tost
Geschäftsführer
Studentenwerk Oberfranken (SWO)

Debora Tydecks-Zhou
Institut für Internationale Zusammenarbeit, Nordost- und Zentralasien

 

Derzeit haben wir keine speziellen Stellenangebote für Sie.

Ihre aussagekräftige Bewerbung können Sie entweder postalisch einreichen, via Mail senden (info[at]BayCHINA.de) oder an die Nummer +49 (0) 921 55 54 65 faxen.

Für den Fall, dass keine Stellen ausgeschrieben sind, können Sie sich gerne initiativ für eine Beschäftigung als studentische Hilfskraft (SHK) bewerben.