Zum Hauptinhalt springen

Fördermöglichkeiten für Ihren Studienaufenthalt in China

 Mobilitätsbeihilfen Regierungsstipendium der V.R. China Stipendium der Partnerprovinz Shandong

Mobilitätsbeihilfen + Teilstipendien

Studierende bayerischer Hochschulen haben die Möglichkeit, eine Unterstützung in Form von Mobilitätsbeihilfen und Stipendien für fachbezogene Studienaufenthalte in China zu beantragen. Als Vergabekriterien werden die akademischen Leistungen, ein Gutachten des wissenschaftlichen Betreuers (Professor der Heimatuniversität), ein ausführliches Motivationsschreiben sowie der Studienplan herangezogen. Die Förderung kann für 1 Auslandssemester beantragt werden. Bei einer hohen Bewerberzahl werden max. 5 Monate gefördert. 

Weitere Fördermöglichkeiten für Studienaufenthalte in China sind unter der Rubrik "Stipendienprogramme" aufgeführt.

Auch während der derzeitig dynamischen und komplexen Situation rund um die Verbreitung von SARS-CoV-2 (Coronavirus) weltweit, werden unsere Förderprogramme weiterhin beworben und aufrecht erhalten.
 

Bewerbungsfristen: 

  • für Wintersemester 2022/23 (Sept.-Jan.) 31. Mai  2022
  • für Sommersemester 2023 (März-Aug.)  19. Nov. 2022

Die Bewerbung erfolgt über die Onlineplattform StipSys. Eine Anleitung zur Bewerbung finden Sie hier.

Informationen bzgl. der einzureichenden Dokumente können Sie der Ausschreibung entnehmen.

Die Bestätigung der Gastuniversität sowie die Anerkennungsbestätigung der Heimatuniversität, Studienplan können, sofern diese zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht vorliegen, nachgereicht werden.

 

Aktueller HINWEIS:

Stipendiaten*innen der letzten Ausschreibungsrunde war/ist aufgrund der Pandenmie eine Einreise nach China nicht möglich. Teilweise wurden/werden ersatzweise Onlinekurse von der Gastuniversität angeboten. Hier besteht die Möglichkeit, von uns ein Stipendium in abgespeckter Form zu erhalten. Eine Antragstellung für das SS2022 ist vor Beginn der Onlinekurse möglich. Eine Auswahl erfolgt bis dahin aus allen eingegangenen Anträgen.

Stipendiaten*innen, die bereits eine Förderzusage von BayCHINA erhalten haben, müssen keinen erneuten Antrag stellen. Hier ist eine Mitteilung per E-Mail über die Onlineteilnahme an uns ausreichend.

Onlinestudium "MobiDig"

Antrag "MobiDig"

Regierungsstipendium der V.R. China (CSC)

Das Ministry of Education der V.R. China vergibt jährlich bis zu 20 Regierungsstipendien an exzellente graduierte Studierende oder Wissenschaftler bayerischer Hochschulen und Universitäten. In Absprache mit der chinesischen Seite, bzw. dem China Scholarship Council (CSC) und dem Ministry of Education (MoE) wurde vereinbart, dass das BayCHINA geeignete Kandidaten für ein Stipendium gegenüber dem CSC nominiert. Das BayCHINA ist angehalten nur graduierte Studierende zu nominieren. Antragsberechtigt sind auch Bachelor-Studierende im letzten Studienabschnitt mit hervorragenden Leistungen. Mit Beginn des Auslandsstudiums muss aber mindestens ein Bachelorabschluss vorliegen. 

Die Weiterleitung an das CSC erfolgt nach erfolgreicher Nominierung durch BayCHINA. Die vollständigen Unterlagen sind daher vor Ablauf der u. g. Frist bei uns vorzulegen, damit eine Prüfung noch vor der durch das CSC gesetzten Bewerbungsfrist durchgeführt werden kann.

Das CSC-Stipendium gilt nur für die Volksrepublik China und nicht für Taiwan, Hong Kong oder Macau. 

Es können von uns nur Antragsteller mit deutscher Staatsbürgerschaft nominiert werden. 

Ohne deutsche Staatsbürgerschaft oder ohne Bachelorabschluss können sich EU-Bürger für das "EU Window Chinese Government Scholarship" in Brüssel bewerben http://www.chinamission.be/eng/zglx/t1837317.htm. Eine weitere Möglichkeit ist die Bewerbung für das BayCHINA-Programm https://www.baychina.net/foerderung-stipendien/mobilitaetsbeihilfen/ (hier ist auch die Bewerbung für Aufenthalte in Taiwan, Hong Kong oder Macau möglich).

Die Unterlagen sind auf dem Postweg an die u.g.  Adresse des Bayerischen Hochschulzentrums für China zu schicken. Bewerbungsschluss für das akademische Jahr 2022/23:  28.01.2022 (Poststempel)

Wichtig: Das Online-Anmeldeformular mit allen Unterlagen muss bis zum 28.02.2022 im „Chinese Government Scholarship Information System“ erfolgreich hochgeladen werden.

Wichtige Hinweise für CSC-Stipendiaten 2021/2022 und Neuanträge:

FAQ 

Merkblatt China Stipendium 2022/23

Information Systems

Application Ducuments

Physical Examination

  • Informationen zum Führungszeugnis
     
  • Onlineformular: http://www.csc.edu.cn/studyinchina  oder http://www.campuschina.org
  • Hinweis: Im Feld Agency-No. des Online-Formulars ist 2802 einzutragen. Kategory: A
  • Sichern Sie Ihre Dokumente vor dem Versand an uns auf Ihrem PC.
  • Den Ausdruck des Onlineformulars sowie die erforderlichen Nachweise  senden Sie an BayCHINA bitte im Rahmen der postalischen Bewerbungsfrist zu (1x Original, 1x Kopie). 
  • Bitte vergessen Sie nicht, das Antragsformular und das Motivationsschreiben zu unterschreiben.
  • Das Gesundheitszeugnis ist nur 6 Monate (180Tage) gültig. Planen Sie die Untersuchung daher so, dass Ihr Ergebnis bis zur Einreise nicht verfällt.
  • Sofern der Studienaufenthalt weniger als 180 Tage beträgt,  laden Sie bitte anstelle des Gesundheitszeugnisses ein Worddokument hoch, auf dem Sie erklären, dass Ihr Aufenthalt unter 6 Monaten liegt und Sie daher keine Gesundheitsuntersuchung benötigen (Erklärung bitte englisch). 
  • Sofern Sie sich länger als 180 Tage in China aufhalten und die Untersuchung - zur Wahrung der Gültigkeit - erst nach der Onlinebewerbungsfrist durchgeführt werden kann, erläutern Sie dies kurz formlos (englisch) anhand eines Worddokuments und laden dieses anstelle des Gesundheitszeugnisses hoch (abhängig von Ihrer Einreise).
    Ansonsten ist das Gesundheitszeugnis mit dem Onlineformular hochzuladen. 
  • Weitere Informationen: www.campuschina.org

 

Stipendien der Partnerprovinz Shandong

Die bayerische Partnerprovinz Shandong vergibt jährlich drei bis fünf Stipendien, die einen ähnlichen Förderrahmen wie die oben erwähnten Stipendien des China Scholarship Councils (CSC) haben. Das BayCHINA hat hier, ähnlich zu den Regierungsstipendien des CSC, das Nominierungsrecht.

Die Bewerbungen für beide Programme sind - unter Beachtung der jeweiligen Bewerbungsfrist - an BayCHINA zu richten.

Finanzierungsmöglichkeiten anderer Institutionen

Die Studiengebühren für ausländische Studierende sind in China höher als für einheimische und variieren je nach Universität, Fachrichtung und Art des Studiums (Bacheloroder Masterprogramm, Promotion, Sprachstudium). Für ein Studienjahr bewegen sich die Kosten zwischen ca. 1.500 bis 5.000 €, die Unterkunft ist dabei meist nicht mit in begriffen (Quelle: edu-china-embassy.ch). Master- und Promotionsprogramme sowie englischsprachige Studiengänge sind dabei wesentlich teurer als Bachelorprogramme (Quelle: DAAD). 
Für die Finanzierung des Studiums in China gibt es verschiedene Möglichkeiten, zu denen unter anderen Bildungskredite, Auslandsbafög und Stipendienprogramme gehören. Viele Studierende nutzen die Möglichkeit eines Stipendiums, um ihren Wunsch in China zu studieren zu verwirklichen.

Sowohl von deutscher als auch von chinesischer Seite gibt es zahlreiche Stipendienprogramme. Häufig gibt es die Möglichkeit, sich über das Akademisches Auslandsamt der Heimatuniversität bei chinesischen Partneruniversitäten zu bewerben. Dabei fallen meist keine Studiengebühren an, da im Austausch ein chinesischer Studierender nach Deutschland kommt. Ebenso erhalten Sie über das Akademische Auslandsamt Informationen zu weiteren Fördermöglichkeiten für einen Studienaufenthalt im Ausland.

Der Deutsche akademische Austauschdienst (DAAD) vergibt Stipendien für verschiedenste Fachrichtungen, Aufenthaltsdauern und Studienabschnitte (weiterführende Informationen in der DAAD Stipendiendatenbank: www.daad.de/deutschland/stipendium/datenbank/de/21148-stipendiendatenbank). 
Mitunter ist die Erfolgswahrscheinlichkeit für die Gewinnung eines Stipendiums auf Grund hoher Bewerberzahlen relativ gering, daher lohnt sich eine Bewerbung für das DAAD-Selbstzahlerprogramm, einem besonderen Angebot des DAAD und der chinesischen Regierung, bei dem Studenten die Studiengebühren an der chinesischen Hochschule erlassen werden (Quelle: DAAD). 

Um die Finanzierung eines Studiums in China sollte man sich frühzeitig kümmern, da für viele Stipendienprogramme die Bewerbung bereits ein Jahr vor Beginn des Studiums notwendig ist.